SASUGABOOKS

Lieblingsbücher für alle Fälle

Kategorie: Kinderbücher

Die 5 lesenswertesten Kinderbücher

Bereits Mitte des letzten Jahrhunderts kam von Astrid Lindgren das Buch “Pippi Langstrumpf” in den Buchhandel. Pippi Langstrumpf, die Titelheldin der Geschichte, lebt mit ihrem Pferd und Herrn Nilson – ihrem Affen – in der Villa Kunterbunt. Sie ist mit Abstand das stärkste Mädchen der Welt, setzt ihre Kräfte aber nur für gute Zwecke ein. Sie und ihre Freunde Annika und Tom erleben viele Abenteuer. Da zwei Räuber an ihr Gold wollen, muss sie sich immer wieder wehren, und das tut sie auf ihre Art und Weise. Den Kindern soll also gezeigt werden, dass es durchaus etwas bringt, sich gegen andere zur Wehr zu setzen. Dies stärkt das Selbstbewusstsein. Und was man mit einem starken Selbstbewusstsein so alles meistert, sieht man ja bei Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf.

Anfang des letzten Jahrhunderts schrieb Johanna Spyri das Buch “Heidi”. Dieses ist seitdem bei vielen Kindern sehr beliebt. Auch Jugendliche lesen diese Geschichten immer wieder gern. In dem Buch geht es um das kleine Mädchen Heidi, welches bei Ihrer Tante aufwächst. Diese kann sich dann aber nicht mehr um sie kümmern, da sie eine Anstellung in einem Privathaushalt in Frankfurt (am Main) gefunden hat. Deshalb bringt sie Heidi zum Großvater. Dieser etwas kauzige Mann gewöhnt sich mit der Zeit an Heidi. Gemeinsam wohnen Sie in den Bergen, wo es Heidi und ihrem Freund Geißenpeter sehr gut gefällt …

Otfried Preussler hat viele interessante und spannende Bücher herausgebracht. Dazu zählt auch der “Räuber Hotzenplotz”. Dieses Buch ist bei vielen Kindern sehr beliebt. Der Räuber Hotzenplotz hat die Kaffeemühle der Großmutter gestohlen. Deshalb wollen ihn Kasperl und Sepperl schnappen. Wie die Geschichte weitergeht, müssen Sie und Ihre Kinder schon selbst lesen. Die Romanvorlage wird auch oft für Theateraufführungen der Freilichttheater beziehungsweise Kindertheater genutzt.

Zu den beliebtesten Kinderbüchern des letzten Jahrhunderts gehört auch “Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer” von Michael Ende. In diesem Buch werden die Abenteuer beschrieben, die Jim und Lukas gemeinsam mit ihrer Lokomotive Emma erleben. Was das mit einer wilden 13 zu tun hat, erfährt Ihr Kind, wenn es das Buch – eventuell gemeinsam mit Ihnen – liest.

Kleinere Kinder lieben “Alle Geschichten vom kleinen Bären” von Martin Waddell und Barbara Firth. Hier werden verschiedene Geschichten vom großen und vom kleinen Bär erzählt, die die Kinder hervorragend zum Einschlafen bringen. Dieses Buch geleitet die Kinder ganz ruhig in den Schlaf und ist deshalb besonders empfehlenswert.

Bestseller Kinderbücher

Früh übt sich, wer ein guter Leser werden will. Bereits in den ersten Schuljahren werden die Kinder somit auch daran gewöhnt, sich einem guten Buch zu widmen. Ihr sprachliches Vermögen sowie das logische Verständnis sollen damit geschult werden. Doch eignet sich nicht jedes Buch für die Kleinen. Spezielle Kinderliteratur ist darum stets gut auszuwählen.

Besonders beliebt sind nach wie vor “Grimms Märchen”. In der Regel sind die liebevoll gesammelten Geschichten nicht allzu lang und sprachlich nicht sonderlich anspruchsvoll. Sie eignen sich daher bereits für die jüngeren Leser, die mit den Erzählungen ohnehin bereits im Kindergarten oder der Schule in Kontakt gekommen sein werden. Empfehlenswert sind jedoch die Neufassungen der Bücher, da den Kindern der altertümliche Sprachgebrauch fremd erscheinen wird.

In “Vater und Tochter” von Michael Dudok de Wit erfahren die Kinder bereits früh, was zu einem Leben dazugehört. Das müssen nicht immer nur die angenehmen Seiten sein. Doch auch Freundschaften und schöne Momente werden sie erleben. Der Autor bringt das alles in sehr wenigen Worten und mit ausdrucksstarken Bildern den kleinen Lesern näher. So ernst die Thematik auch sein mag, so leicht kann sie ab einem Alter von 5 Jahren hier jedoch verstanden werden.

Wer gute Kinderbücher sucht, kommt an Cornelia Funke nicht vorbei. Besonders ihre mystisch angehauchten Werke “Drachenreiter” und “Tintenherz” begleiten die Kleinen auf eine Reise in geheimnisvolle Welten. Funke bedient sich einer leicht verständlichen Sprache, die bereits von den jungen Lesern regelrecht verschlungen wird. Dazu illustriert sie ihre Geschichten auf eine sehr detailreiche und liebevolle Weise. Funke zeigt, dass fantasiereiche Kinderliteratur nicht ausschließlich von Joanne K. Rowling stammen muss.

Ein viel verkaufter Klassiker sind zudem die Bücher von Wilhelm Busch. So erfreuen sich die Erlebnisse von “Max und Moritz”, “Hans Huckebein” oder der „Frommen Helene” nach wie vor sehr großer Beliebtheit. Das mag an den leicht zugänglichen Reimen liegen, in die Busch seine humorigen Werke kleidet. Auch er illustriert seine Bücher zudem auf eine einfache, aber ebenso geniale Art. Empfehlenswert ist es, die gesammelten Busch-Geschichten in einer Gesamtausgabe zu kaufen.

[Top]

Die 5 besten Autoren für Kinderbücher

In jedem Bücherregal eines Kinderzimmers sollten die Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm stehen. Obwohl sie im Laufe der Jahre bereits oft aufgrund der angeblichen Grausamkeit in der Kritik standen, sind sie wertvolles und zeitloses Kulturgut. Wie arm wäre eine Kindheit, die nicht durch das Erzählen und Vorlesen von Märchen angereichert wäre mit bunten und phantastischen Geschichten über gute Feen, selbstlose Helden, verzauberte Prinzen und wunderschöne Prinzessinnen? Märchen bilden und bereichern die innere Welt von Kindern und sollten niemals in Vergessenheit geraten; bei zu grausam anmutenden Passagen kann auch eine “entschärfte” Version durch Vorlesen erzählt werden.
Trotz aller auf dem Buchmarkt herrschenden Vielfalt gibt es Konstanten, und die Werke mancher Autoren verlieren niemals an Aktualität. Dies ist vor allem der Fall bei den Kinderbüchern der schwedischen Autorin Astrid Lindgren. Egal, ob ein Kind durch Pippi Langstrumpf lernt, dass man große Macht besitzen kann, ohne diese zu missbrauchen, ob es durch die Brüder Löwenherz lernt, dass wahre Liebe und Treue auch im Tod bestehen kann und Zusammenhalt stark macht, oder ob es mit den Kindern von Bullerbü durch Wiesen und Wälder tobt und dort die Schönheit der Natur erfährt, die Bücher von Astrid Lindgren sind von unschätzbarem Wert für Kinder und im Grunde für Menschen jeden Alters.
Zu den Großen im Bereich der Kinderliteratur zählt auch Michael Ende, der Schöpfer zahlreicher phantastischer und phantasievoller Geschichten. Wer ein Buch Michael Endes aufschlägt, unternimmt zusammen mit Jim Knopf spannende Lokomotivreisen durchs Lummerland, er hilft dabei, den satanarchäolügenialkohöllischen Wunschpunsch zu brauen, er kämpft mit der geheimnisvollen Momo gegen die Grauen Herren, oder er unterstützt den jungen Bastian bei der Rettung Phantasiéns und der Kindlichen Kaiserin. Endes Bücher und Gestalten sind ebenso vielfältig wie phantasievoll und zeigen, dass das Gute stets über das Böse triumphiert.
Ein Klassiker unter den Kinderbuchautoren ist Otfried Preußler, der Erfinder so lustiger und kindgerechter Figuren wie der kleinen Hexe, des kleinen Gespenstes, des kleinen Wassermanns oder des Räubers Hotzenplotz. Einfach, kindgerecht und ansprechend entwirft er kleine Welten voller bunter und lebendiger Figuren, die mit Spaß und Spannung durch lustige Abenteuer führen.
Ebenfalls einzureihen unter die kreativen Schöpfer phantasievoller Gestalten für das Universum der Kinderliteratur ist Paul Maar, der geistige Vater des Sams, das stets an Samstagen erscheint und mit einem Körper voller Wunschpunkte mit seinem Entdecker Herrn Taschenbier von einem Wunschschlamassel ins nächste taumelt. Bei aller Verspieltheit zeigen die Geschichten doch in liebevoll versteckter Pädagogik, dass mit großer Macht große Verantwortung einhergeht und dass manche Wünsche nicht erfüllbar sind und deshalb mit Bedacht gewählt werden müssen.

[Top]